Allgemein

Schließungstage im Hallenbad Höchst (September – Dezember)

Aufgrund verschiedener Sportveranstaltungen bleibt das Hallenbad Höchst an folgenden Tagen geschlossen:


  • Samstag, 14.09.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 22:00 Uhr


  • Sonntag, 15.09.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 20:00 Uhr


  • Samstag, 21.09.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 22:00 Uhr


  • Sonntag, 22.09.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 20:00 Uhr


  • Samstag, 26.10.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 22:00 Uhr


  • Sonntag, 27.10.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 20:00 Uhr


  • Samstag, 16.11.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna 09:00 – 22:00 Uhr


  • Sonntag, 17.11.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna 09:00 – 20:00 Uhr


  • Sonntag, 24.11.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna: 09:00 – 20:00 Uhr


  • Samstag, 07.12.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna 09:00 – 22:00 Uhr


  • Samstag, 14.12.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna 09:00 – 22:00 Uhr


  • Sonntag, 15.12.2019
    Schwimmhalle: geschlossen
    Sauna 09:00 – 20:00 Uhr


     

Wir danken für Ihr Verständnis.

Bäder am 02.09.2019 geschlossen

Aufgrund unseres diesjährigen Betriebsausfluges
am Montag, dem 02.09.2019
bleiben alle Frankfurter Bäder geschlossen und stehen somit für den öffentlichen Badebetrieb sowie für Schul- und Vereinsschwimmen nicht zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Stellenausschreibung: Projektmanager (m/w/d) Bauunterhaltung

Wir, die BäderBetriebe Frankfurt GmbH, sind der größte Anbieter im Freizeit-, Sport- und Gesundheitsbereich im Rhein-Main-Gebiet. Mit drei Erlebnisbädern, drei Hallenbädern, sieben Freibädern und zwei Sport- und Fitnessstudios bieten wir jede Menge Sport- und Badespaß. Einen Überblick über unser vielfältiges Sport- und Freizeitangebot erhalten Sie auf unserer Webseite www.frankfurter-baeder.de. Wie wir uns unsere Zukunft vorstellen, ist in unserer Zukunftsstrategie Bäderkonzept Frankfurt 2025 beschrieben, dessen wesentliche Inhalte Sie hier einsehen können: https://www.stvv.frankfurt.de/parlisobj/M_111_2018_AN_Praesentation_Baederkonzept.pdf. Um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen, suchen wir einen engagierten

 

Projektmanager (m/w/d) Bauunterhaltung

 

Zu Ihren wichtigsten Aufgaben im Bereich der Projektsteuerung/Bauunterhaltung zählen hierbei insbesondere:

 

  • Erstellung von Konzepten für die Bäder

Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Sanierungs- und Attraktivierungskonzepten für Hallen- und Freibäder

  • Bauunterhaltungsmanagement

Planung, Umsetzung, Steuerung und Überwachung der laufenden Bauunterhaltungsmaßnahmen

  • Bauunterhaltung und technische Betreuung der Bäder

Bauüberwachung im Hinblick auf Technik, Qualität und Ausführung unter Beachtung der technischen Regelwerke

  • Technisches Contracting und Controlling

Contracting einschließlich Konzeption und Betreuung diverser Pilotprojekte mit verschiedenen Fachfirmen

  • Hygiene

Erarbeitung konzeptioneller Strukturen unter Einhaltung der DIN 19643 im Benehmen mit dem Stadtgesundheitsamt

  • Bauaufsicht und Behörden

Klärung auftretender Probleme mit den zuständigen Ämtern und Behörden, zum Beispiel Bauaufsicht, Stadtgesundheitsamt, RP, Behindertenbeauftragte der Stadt Frankfurt etc.

  • Barrierefreiheit

Erstellung von Konzepten zur Förderung der Barrierefreiheit

 

Geeignete Bewerber*innen sollten folgende Qualifikationen mitbringen:

 

Studium für Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau oder mindestens Studium für Maschinenbau/Technik inklusive BWL-Kenntnisse.

 

Sie verfügen über Kenntnisse dieser Vorschriften bzw. sind bereit, sich diese anzueignen: Vergabevorschriften für den Bereich technischer Lieferungen und Leistungen (insbesondere VOB und HOAI); Regelwerke der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. im Bereich Technik und Bau.

Zudem erwarten wir:

Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office; ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein; wirtschaftliches Handeln; hohe Einsatzbereitschaft; Durchsetzungsvermögen; Fähigkeit zu analytischem, konzeptionellem und strategischem Denken und selbstständigem Handeln; hohe Sozialkompetenz; Zuverlässigkeit; Teamfähigkeit sowie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit; sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick; ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und Problemlösungskompetenz; Führerschein der Klasse B.

 

Die Tätigkeit kann in Voll- oder Teilzeit ausgeübt werden, wenn sich zwei Personen die Stelle teilen. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bäderbetriebe Frankfurt streben im ausgeschriebenen Funktionsbereich die Erhöhung des Frauenanteils an und laden deshalb besonders Frauen ein, sich für diese Stelle zu bewerben.

 

Die Vergütung erfolgt nach E 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie die genannten Qualifikationen besitzen, bitten wir Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2/2019 bis zum 31.08.2019 an folgende Adresse zu senden: BäderBetriebe Frankfurt GmbH, Am Hauptbahnhof 16, 60329 Frankfurt am Main. Oder Sie senden sie per E-Mail an: bewerbung@frankfurter-baeder.de. Ansprechpartner für Ihre Fragen ist der betriebliche Geschäftsbereichsleiter, Herr Steuernagel (Tel.: 0 69 / 27 10 89 – 10 40).

Stellenausschreibung: Manager/Badleiter (m/w/d) für die Titus Thermen

Wir, die BäderBetriebe Frankfurt GmbH, sind der größte Anbieter im Freizeit-, Sport- und Gesundheitsbereich im Rhein-Main-Gebiet. Wir bieten mit drei Erlebnisbädern, drei Hallenbädern, sieben Freibädern und zwei Sport- und Fitnessstudios jede Menge Sport- und Badespaß. Als Tochtergesellschaft der Stadtwerke Frankfurt Holding GmbH sind wir zu hundert Prozent im Besitz der Stadt Frankfurt am Main.

Einen Überblick über unser vielfältiges Sport- und Freizeitangebot bietet Ihnen unsere Webseite www.frankfurter-baeder.de.
Wie wir uns unsere Zukunft vorstellen, ist in unserer Zukunftsstrategie Bäderkonzept Frankfurt 2025 beschrieben, dessen wesentlichen Inhalte Sie hier einsehen können: https://www.stvv.frankfurt.de/parlisobj/M_111_2018_AN_Praesentation_Baederkonzept.pdf


Um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen, suchen wir

einen engagierten Manager/Badleiter (m/w/d) für die Titus Thermen,

der/die bereit ist, unternehmerische Mitverantwortung für den erfolgreichen Betrieb und die Weiterentwicklung eines unserer größten Erlebnisbäder mit 400.000 Besuchern im Jahr zu übernehmen.

Als Manager/in leiten Sie die Titus Thermen einschließlich zweier Sport- und Fitnesszentren.

Als vorbildlicher Gastgeber sorgen Sie für eine entspannte Wohlfühlatmosphäre und bieten mit Ihrer inneren Haltung auch die notwendige Orientierung für Ihr Team. Mit Ihrer ausgeprägten sozialen Kompetenz sind Sie in der Lage, den erforderlichen strukturellen und organisatorischen Veränderungsprozess mit hoher Einvernehmlichkeit zu gestalten.

Ihre Verantwortung umfasst die Ergebnis-, Budget- und Personalverantwortung für derzeit 36 Mitarbeiter*innen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Zu Ihren wichtigsten Aufgaben zählen:

  • Beteiligung an der Aufstellung des Teilwirtschaftsplans für das Bad und die Fitnesszentren, Umsetzung und Erfolgskontrolle;
  • Marketing, Kundenbetreuung und Entwicklung neuer Dienstleistungsangebote für die Besucher;
  • Beschaffung externer Dienstleistungen und Güter im Zusammenwirken mit der zentralen Beschaffungsstelle und Kontrolle des externen Personals;
  • Personalmanagement mit den Funktionen Bedarfsplanung, Rekrutierung, Ausbildung, Führung und Entwicklung des Ihnen unterstellten Personals;
  • Organisation des Betriebs und Personaleinsatz nach den Regeln für einen sicheren und umweltverträglichen Badebetrieb;
  • Überwachung der Anlagen und Mitwirkung beim Unterhalt und der Instandhaltung des Bades;
  • Management des kleinen Gastronomiebereiches in den Titus Thermen.

Wir suchen geeignete Bewerber*innen mit einer der folgenden Qualifikationen:

  • Betriebswirt/in, Kauffrau/Kaufmann mit Schwerpunkt Freizeit-, Fitness-, Wellnesswirtschaft oder Hotelfach
  • Fitnessfachwirt/in und andere Hochschulabschlüsse im Fitness-, Gesundheits- und Wellnessbereich mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung oder
  • Meister/in für Bäderbetriebe mit einschlägigen, einem Studienabschluss gleichkommenden Zusatzqualifikationen in den Bereichen Freizeit, Fitness, Wellness und Gesundheit

und

  • bestandene Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung.

Wir erwarten eine mehrjährige Führungserfahrung in der Leitung eines Betriebes im Hotelfach bzw. der Freizeit-, Fitness- oder Wellnesswirtschaft, vorzugsweise eines Badbetriebes.

Die Tätigkeit kann in Voll- oder Teilzeit ausgeübt werden, wenn sich die zwei Personen die Stelle teilen. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Bäderbetriebe Frankfurt streben im ausgeschriebenen Funktionsbereich die Erhöhung des Frauenanteils an und laden deshalb besonders Frauen ein, sich für diese Stelle zu bewerben.


Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie die genannten Qualifikationen mitbringen, bitten wir Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1/2019 bis zum 31.08.2019 an folgende Adresse zu senden:
BäderBetriebe Frankfurt GmbH
Am Hauptbahnhof 16
60329 Frankfurt am Main
Oder Sie senden sie per E-Mail an: bewerbung@frankfurter-baeder.de.
Ansprechpartner für Ihre Fragen ist der Betriebliche Geschäftsbereichsleiter, Herr Steuernagel (Tel.: 0 69 / 27 10 89 – 10 40).

Badespaß für Kleine – nie alleine!

Alle kleinen Kinder gehen gern auf Entdeckungsreise – nicht nur zu Land sondern auch zu Wasser – und sollten daher Schwimmflügel tragen.
Aber Achtung: dies ist keine Garantie, dass Kinder nicht untergehen können.
Darum gilt: Bleiben Sie immer in der Nähe und lassen Sie Ihr Kind niemals aus den Augen.
Unsere Aufsichtskräfte an den Schwimmbecken ersetzen nicht die verantwortliche Elternaufsicht!

Wir_schwimmen_sicher_Plakat

Rundum erneuerter Markenauftritt: “BBF” wird zu “Frankfurter Bäder”

Der neue Markenauftritt der Frankfurter Bäder © Frankfurter Bäder

 

Frankfurt am Main, 28. November 2017

Die BäderBetriebe Frankfurt (BBF) treten ab sofort nach außen als “Frankfurter Bäder” auf. Neben dem neuen Namen und dem neuen Claim “Das reinste Vergnügen” gehören zum aktualisierten Markenauftritt auch moderne Logos für die Dachmarke und die 13 Erlebnis-, Hallen- und Freibäder des städtischen Betriebs. Ziel ist es, mehr Bürger aus ganz unterschiedlichen Zielgruppen für das vielfältige Angebot der Bäder zu gewinnen und die Bekanntheit und Sympathie der übergeordneten Marke zu steigern. Abgerundet wird die Einführung des neuen Markenauftritts mit einem knapp drei Minuten langen Imagefilm, der auf der Frankfurter Sportgala vorgestellt wurde..

Die BäderBetriebe Frankfurt haben sich für einen neuen Markenauftritt entschieden, der durch Name, Claim und Look leicht zugänglich, sympathisch und eingängig ist. Mit “BBF” als Abkürzung und bisherigem Markennamen kam die Mehrzahl der Besucher nicht optimal zurecht. So zeigt eine repräsentative Umfrage von Kantar EMNID, dass “BBF” als Marke nur 24 Prozent der Badegäste ein Begriff ist. Das soll sich mit “Frankfurter Bäder” ändern. Vor der Gründung der BäderBetriebe Frankfurt GmbH 2003 wurden die städtischen Bäder schon einmal unter diesem Namen beworben.

“Der neue Name ist unverwechselbar und identitätsstiftend”, so Geschäftsführer Frank Müller. Der Claim, “Das reinste Vergnügen”, stellt Begeisterung und Erlebnis in den Vordergrund. Wir sprechen damit nicht nur Familien, Kinder und Jugendliche an, sondern auch Sportler, Senioren oder Gesundheits-und Wellnessbegeisterte, die mit Vergnügen Bahnen schwimmen, sich im Whirlpool unterhalten oder in der Sauna entspannen. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, sich in Frankfurt zu vergnügen, aber keine, bei der frisches und klares – eben “reines” – Wasser so im Vordergrund steht.”

Das neue Design der Marke verdeutlicht, dass viele Bäder mit einem breiten Angebot für jedermann zum Unternehmen gehören: Vom Familienerlebnisbad über Wellnesslandschaften bis zum Vereins- und Sportlerbad mit Fitnesscentern; vom Baby- übers Schul- bis zum Seniorenschwimmen. So zeigt das Logo der Dachmarke drei verschiedenfarbige Wellen, die für die Kategorien Erlebnisbad, Freibad und Hallenbad stehen. Die Wellen werden in den Logos der einzelnen Bäder wieder aufgegriffen, die darüber hinaus den Namen des jeweiligen Bades und einen individuellen Claim enthalten. Zur einfachen Einordnung zeigen die Hallenbäder-Logos ein stilisiertes Dach, das Logo der Freibäder eine vereinfachte Sonne. Die Erlebnisbäder Rebstockbad, Titus Thermen und Panoramabad Bornheim behalten ihr aktuelles Logo.

Mit der Entwicklung des neuen Markenauftritts wurde die Frankfurter Kommunikationsagentur PSM&W beauftragt, die eine entsprechende Ausschreibung für sich entscheiden konnte. Weitere Kommunikations- und Marketingaktivitäten, wie der Relaunch der Bäder-Website oder attraktive Veranstaltungen, sind in Planung. Mit dem neuen Facebook-Auftritt der Bäder besteht seit April dieses Jahres neben der Website ein weiteres aktuelles Informationsportal. Darüber hinaus findet auf Facebook ein reger Austausch mit den Kunden statt.


Über die Frankfurter Bäder

Die 2003 gegründete BäderBetriebe Frankfurt GmbH beschäftigt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH. Nach außen treten die BäderBetriebe unter dem Markennamen Frankfurter Bäder auf. Die Frankfurter Bäder bieten Einwohnern der Stadt und Gästen fast rund um die Uhr ein vielfältiges Schwimm-, Bade- und Wellnessangebot. Hierfür gibt es insgesamt 13 Einrichtungen: die Erlebnisbäder Rebstockbad, Titus Thermen und Panoramabad Bornheim; die Hallenbäder Textorbad, Höchst und Fechenheim (Fechenheim als reines Vereinsbad), das Hallen- und Freibad Riedbad Bergen Enkheim sowie die Freibäder Hausen, Brentano, Silo, Stadion, Nieder-Eschbach und Eschersheim. Neben den Schwimm- und Badeanlagen bieten die Frankfurter Bäder fünf Sauna- und Dampfbadeinrichtungen sowie zwei Fitnessstudios. Dadurch erfüllen die Frankfurter Bäder vollwertig ihren Zweck zur Förderung des Gesundheitswesens, des Sports und der Freizeitgestaltung.
BäderBetriebe Frankfurt GmbH[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]