So schön wird das neue Rebstockbad!

Liebe Schwimmfreunde und Badegäste,

die Frankfurter Bäder präsentierten im Rahmen einer Pressekonferenz mit Stadtrat Markus Frank und Geschäftsführer Dr. Boris Zielinski am Donnerstag, den 22. Oktober, im Rebstockbad die Siegerentwürfe für den Neubau des Rebstockbades.

Zur optimalen Entwicklung der Zukunftsperspektive für das neue Rebstockbad wurde ein zweistufiger europaweiter Planungswettbewerb durchgeführt. Insgesamt 11 Wettbewerber reichten Ihre Entwürfe für den Neubau Rebstockbad ein.

Das hochrangig besetzte Preisgericht mit renommierten Spezialisten unter der Leitung von Prof. Zvonko Turkali prämierte am Donnerstag zwei Teilnehmer für Ihre Planungsentwürfe.

Den 1. Platz belegte der Entwurf des Planungsbüros Geising + Böker Architekten GmbH aus Hamburg.
Den 2. Platz erreichte der Entwurf der ARGE Venhoeven c.s. / MOW Architekten.

Das Preisgericht sprach die Empfehlung aus, den Sieger des zweistufigen Planungswettbewerbs, Geising + Böker Architekten GmbH, mit der Planung des Neubaus Rebstockbad zu beauftragen. Nun folgt das Verhandlungsverfahren mit den prämierten Preisträgern. Die abschließende Auswahl des mit der Planung zu beauftragenden Preisträgers / Entwurfs ist für Anfang 2021 vorgesehen.

Für den Neubau ist eine Gesamtinvestition in Höhe von 89,5 Mio. Euro netto vorgesehen. Die Schließung des Rebstockbades ist für Ende April 2021 geplant. Ersatzwasserflächen entstehen im Freibad Hausen durch eine Überdachung des Freibadbeckens. Baubeginn ist Anfang 2023 und die Eröffnung des neuen Rebstockbades soll Ende 2025 stattfinden.

Das bestehende Rebstockbad wurde 1982 eröffnet und wird jährlich von ca. 600.000 Gästen besucht. Nach über 35 Betriebsjahren und über 20 Mio. Besuchern liegen vielfältige bauliche und technische Probleme vor. Auf Grundlage umfangreicher Untersuchungen wurden verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten des bestehenden Rebstockbades untersucht. Die Stadt Frankfurt am Main hat sich schließlich für den Abriss des Bestandsbades und die Errichtung eines Ersatzneubaus am gleichen Standort entschieden.

Der Neubau Rebstockbad wird mit über 18.000qm Brutto-Grundfläche und über 2.000qm Wasserfläche eines der größten Schwimmbäder Deutschlands und wird ein „Leuchtturmprojekt“  mit hervorragenden Zukunftsperspektiven in der Bäderlandschaft.

Der prämierte Siegerentwurf sieht ein modulares Gebäudeensemble aus Sportbad, Erlebnisbad sowie Wellness- und Saunabereich vor. Ergänzt wird der Entwurf mit der Verwaltungszentrale der Frankfurter Bäder. Besonders hervorgehoben ist die Verbindung aus Ökologie und nachhaltiger Energieeffizienz. Wichtiger Bestandteil des Neubaus Rebstockbad sind der energie- und ressourcenschonende, ökologische sowie ökonomische Bau und Betrieb mit Berücksichtigung des Umwelt- und Klimaschutzes.

Die segmentierte Gebäudeanordnung des Siegerentwurfs von Geising + Böker Architekten GmbH überzeugte das Preisgericht durch seine überzeugende Synthese zwischen Landschaft und Stadtstruktur und vermittelt angenehm zum umgebenden Rebstockparkgelände am Weiher. So entsteht durch die Begrünung und Bepflanzung der höhengestaffelten Schwimmbadgebäude die Anmutung einer „urbanen Wildnis“ am Rebstockgelände.

Das neue Rebstockbad wird für alle Nutzer, Familien mit Kindern, Wellness- und Saunagäste sowie Sportschwimmer ein tolles Erlebnis und sportliche Möglichkeiten bieten.

Das funktionale Sportbad wird mit einem wettkampfgerechten Schwimmerbereich, einem Lehrschwimmbereich und einem Sprungbereich geplant.

Im spannenden Erlebnisbereich sind vielfältige Attraktionen, z.B. ein Wellenbecken, ein Lazyriver, verschiedene Wärmebecken und Bereiche für Familien mit Kindern vorgesehen. Der Rutschen‐ und Aktivbereich wird zu Beginn mit 3 Erlebnisrutschen ausgestattet. Die Möglichkeit zur späteren Ergänzung weiterer Rutschen wird berücksichtigt.

Der attraktive Saunabereich wird u.a. unterschiedliche Saunen, Kalt‐ und Warmbecken, Ruhebereichen und einen großzügigen Saunaaußenbereich vorsehen.

Das vielfältige Angebot wird die weit gefächerten Bedürfnisse bei einem Badebesuch im neuen Rebstockbad optimal abdecken.

Ihr Team
Frankfurter Bäder